Angela Piekoschowski
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen
 

                           

 

Aufstellungen auf dem Systembrett 

Das Systembrett wird i.d.R. eingesetzt bei Anliegen, welche mehrere Personen betreffen, z.B. eine Familie, ein Team oder auch Organisationen. Diese bezeichnet man auch als Systeme.

Sie stellen Ihr Anliegen mittels der Figuren auf dem Systembrett auf und können dann Ihr System aus einer anderen Perspektive betrachten und wahrnehmen.  Durch wechselnde Standpunkte gewinnen Sie einen Überblick über die Mitglieder im System und schaffen dadurch für sich einen Zugang, der sich Ihnen bis dahin so nicht gezeigt hat.

Die Arbeit mit dem Systembrett eignet sich u.a.....

  • zur Beschreibung von Dynamiken in verschiedenen Systemen
  • zur Stärkung individueller Ressourcen
  • zum Aufbau persönlicher Bezugssysteme
  • zur Arbeit mit Inneren Anteilen oder dem Inneren Team
  • zur Aufstellung von Krankheiten, Organen oder betroffenen Persönlichkeitsanteilen
  • zur Aufstellung von Problemen in Partnerschaft, Familie oder Beruf
  • u.v.m.

Die Arbeit mit dem Systembrett zeigt, dass sich zahlreiche Informationen, Wahrheiten und Weisheiten zu den Anliegen der Klienten offenbaren, die zur Bewusstmachung, Linderung, Heilung und Lösung von problematisch erlebten Lebenssituationen beitragen.

Auch für ältere Kinder/Jugendliche eignet sich die Visualisierung eines Anliegens auf dem Systembrett sehr gut, um einen bestehenden Konfliktkreislauf zu durchbrechen und gestärkt auf dem Lebensweg weiter gehen zu können.

Der Ablauf eines Einzelsettings

Wir führen ein ausführliches Vorgespräch, indem Sie mir Ihr Anliegen in Ruhe schildern. Während des Aufstellungsprozesses erläutere ich Ihnen die einzelnen Schritte und frage Sie nach Ihren Wahrnehmungen. Sie können dem Verlauf dadurch gut folgen, die Zusammenhänge in Ihrem System besser verstehen und so zu einer guten Lösung finden.

Ich bin auch nach einer Aufstellung gern für Sie da, wenn Sie Fragen haben oder mir mitteilen möchten, was sich nach der Aufstellung bei Ihnen verändert hat.

weitere Infos siehe auch unter Lesenswert/Sehenswert.


Die Aufstellungsarbeit ersetzt nicht eine ggf. medizinisch notwendige Behandlung.